allgemeine geschätsbedingungen
 

§1 Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle von uns für unsere Kunden durchgeführten Veranstaltungen und Boots/SUPvermietungen. Sie gelten als Rahmenvereinbarungen auch für künftige Veranstaltungen und Boots/SUPvermietungen mit demselben Kunden, ohne dass wir in jedem Einzelfall wieder auf sie hinweisen müssen. Über Änderungen unserer AGB werden wir den Kunden in jedem Falle unverzüglich informieren.

(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

(3) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in den AGB nicht ausdrücklich abgeändert oder ausgeschlossen werden.
 

§2 Vertragsabschluss

Mit der Buchungsanmeldung einer geführten Boots- oder SUPtour oder einer Boots/SUPvermietung bietet der Kunde dem Veranstalter / Vermieter Kanuliebe den Abschluss eines Veranstaltungsvertrages oder eines Mietvertrages verbindlich an. Hierdurch erkennt der Kunde die Geschäftsbedingungen des Veranstalters/ Vermieters Kanuliebe an. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Kanuliebe. Wir weisen darauf hin, dass Kanuliebe nur mit (nach § 2 BGB) volljährigen und geschäftsfähigen (vgl. § 104 und § 106 BGB) Personen Verträge abschließt.

§3 Reservierungen

Die Anmietung von Booten/SUPboards kann im Voraus für eine Mindestmietzeit von 4 Stunden unter der Angabe richtiger und vollständiger Daten gebucht werden. Gleiches gilt für geführte Boots/SUPboardtouren (Mindestzeitdauer 2 Stunden). Die Buchung erfolgt in der Regel elektronisch im Internet über unsere Homepage oder direkt per E-Mail. Fernmündliche Reservierungen bleiben unverbindlich und sind auf jeden Fall, um Verbindlichkeit zu erlangen, schriftlich per E-Mail zu bestätigen. Eine schriftliche Auftragsbestätigung erfolgt in jedem Fall.

§4 Eignung, Übernahme, Führung des/der Bootes/Boote oder des/der SUPboard/s

(1) Dem Mieter und Begleitpersonen ist vor Fahrtantritt bekannt, dass Boots- oder SUPboardfahrten oder mit einer erhöhten Gefährdungslage verbunden sind (z.B. durch Kentern des Bootes, u.a.).

(2) Der*die Mieter*in ist gleichzeitig der Bootsführer*in. Er*sie haftet im verkehrsrechtlichen, versicherungsrechtlichen und strafrechtlichem Sinn, wenn es zu Personen- und/oder Sachbeschädigungen kommt. Andere Personen, außer dem*der Mieter*in, die für das Führen des Bootes eingesetzt werden, sind namentlich vor Fahrtantritt zu benennen. Zuwiderhandlungen führen zur sofortigen Beendigung des Mietverhältnisses ohne Rückzahlungsanspruch auf den restlichen Mietpreises.

(3) Kanuliebe behält sich das Recht vor, die Übergabe des Bootes zu verweigern, wenn der/ die Schiffsführer/in ihrer Ansicht nach diese Verantwortung, insbesondere durch Alkoholgenuss und/oder den Konsum anderer Rauschmittel, nicht übernehmen kann, Es besteht seitlich des/der Mieter/in kein Anspruch auf Rückzahlung des Mietpreises.

(4) Das/Die gemieteten/n Boote/e oder / und SUPboards dürfen durch den Mieter/ die Mieterin in keinem Fall weitervermietet, verliehen oder für gewerbliche Zwecke verwendet werden!

§5 Witterungsvershältnisse

Boots- und Kanutouren sind in der Regel bei den meisten Wetterbedingungen innerhalb der Saison (April bis einschl. Oktober) durchführbar. Der Veranstalter / Vermieter übernimmt keine Einstandspflicht bzw. kein Risiko bzgl. der Witterungsverhältnisse. Jedwede Witterungsverhältnisse sind daher weder Vertragsbedingung noch Vertragsgrundlage. Für die Auswirkung von Witterungsverhältnissen sind ausschließlich die tatsächlichen Verhältnisse am Leistungsort zur vereinbarten Leistungszeit maßgeblich. Unwetter oder Windverhältnisse, die einen sicheren Betrieb der Boote gefährden, können aus Sicherheitsgründen zum Abbruch der Veranstaltung / der Bootsvermietung führen. Kanuliebe bietet dem Kunden zwei zeitnahe Ersatztermine oder den Rücktritt von der Veranstaltung / Bootsvermietung an.

 

Sorry, coming soon.

Please use the german version.